Regalanlagen

Vielseitig einsetzbar in Quer- oder Längseinlagerung und durch eine Standardisierung des Lagerguts auf (Euro-)Paletten in vielen Industriebereichen, sind Palettenregale im Lager nicht mehr wegzudenken. Variabel in den Abmessungen und Belastungen, passen Sie Palettenregale in den vorgegebenen Anforderungen an.
Palettenregale gibt es in verschiedenen Ausführungen, die je nach Kundenbedürfnis eingesetzt werden können; so bieten wir neben Standard-Palettenregalen auch Großfachregale und Weitspannregale sowie Drive-In-Regal für eine LIFO-Lagerung an. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Palettenregale auf verschiebbare Wagen zu setzen und so mehr Platz auf vorhandener Lagerfläche zu gewinnen (maximale Raumausnutzung = 95%).
Ergänzt werden unsere Palettenregal-Systeme durch eine Vielzahl von Sicherheitszubehör sowie passendes Zubehör für Ihre Produkte. Wir bieten Ihnen an:

  • Durchschubsicherungen
  • Gitterrückwände und Sturzschutz-Gitter
  • Rammschutz
  • Anfahrschutz
  • Abstandhalter
  • Gitterroste, Stahlpanele und Spanplatten als Auflage

Palettenregale

Gesetzliche Vorschriften (Auszug)

  • Bei einseitiger Nutzung ist es zwingend erforderlich, dass die Verkehrswege im rückwärtigen Bereich des Regals durch Absturzsicherungen geschützt werden (i.d.R. durch Gitterrückwände)
  • Überbaute Gänge und Regaldurchfahrten müssen mit einer Durchfallsicherung (z.B. Spanplatte, Abgitterung) gesichert werden.
  • An freien Ecken oder gefährdeten Stützen (z.B. bei Durchfahrten) müssen Rammschutz-Ecken oder Rammschutz-Planken angebracht werden
  • Endrahmen müssen min. 500 mm über der obersten Auflage der Fachebene enden.
  • Zwingend erforderlich sind bei quer eingelagerten Paletten zwei Tiefenauflagen, da ansonsten die Palette brechen kann. Weitere Möglichkeiten zur Unterstützung sind Spanplatten, Gitterroste oder Stahlpaneelen.
  • Bei der Einlagerung von Gitterboxen werden Quertraversen empfohlen.
  • Bei Doppelregalen muss der Sicherheitsabstand zwischen den Lagergütern min. 100 mm betragen. Ansonsten sind Durchschubsicherungen anzubringen.
  • Regalsysteme werden materialoptimiert konstruiert und sind nicht dazu geeignet, größere Anpralllasten aufzunehmen. Regelmäßige Schulungen des Bedienpersonals und Sichtkontrolle helfen, Unfällen vorzubeugen. Einmal im Jahr ist eine Regalinspektion durch einen Sachverständigen durchzuführen.

Gerne übernehmen wir die jährliche Kontrolle Ihrer Regalanlagen.

Wir planen für Sie exakt auf Ihren Bedarf abgestimmte und den Vorschriften der BGR 234 und DIN EN 15635 entsprechende Palettenregale. Die vollständig ausgefüllten Belastungsschilder sind Teil der Lieferung.